Lichtnahrung und der Schmerzkörper

Wir leben in einer spannenden und auch sehr heilsamen Zeit, in der viel alter Schmerz an die Oberfläche kommt. Nicht um uns zu quälen, sondern damit diese Energien endlich ange-schaut, gefühlt und erlöst werden, und wir erleichtert und befreit in der Schwingung der "goldenen Dekade" ankommen können.

Zur Zeit erleben viele Menschen Zustände von großer Müdigkeit oder körperlichem Unwohlsein, die keine physischen Ursachen haben. Viele fühlen sich einfach ausgelaugt, erschöpft und ener-gielos.

Deshalb möchte ich heute nochmals das Thema "Schmerzkör-per" aufgreifen, weil dieser, meinem Gefühl nach, die Haupt-ursache für diese Erfahrungen ist. Das Wissen über den Schmerzkörper, das ich hier mit dir teile, ist für alle Menschen interessant, nicht nur für jene, die Lichtnahrung praktizieren möchten. Wenn die Zusammenhänge zwischen dem Schmerz-körper und dem Gefühl "genährt und erfüllt zu sein" verstanden werden, kann die Heilung viel leichter geschehen und den Heilungsphasen mit mehr Gelassenheit begegnet werden.

Alles dient unserer Ganzwerdung und Heilung, auch wenn es sich nicht immer so anfühlt. Dennoch haben wir es stets selbst in der Hand, WIE wir diese Phasen erleben: Angsterfüllt und im Widerstand oder mit Akzeptanz und Bewusstheit für das, was jetzt geschieht.

ls erstes möchte ich den Begriff "Schmerzkörper" genauer betrachten, damit wir hier auch von der selben Sache spre-chen. Dieser Begriff stammt, meines Wissens nach, von Eckhart Tolle und bezeichnet ein Konglomerat, eine "Verdichtung" von eingespeicherten Emotionen, die sich in unserem Energiefeld befinden. Der Schmerzkörper hat nichts mit unserem Emotio-nalkörper zu tun, der ein natürlicher Bestandteil unserer Aura ist. Der Emotionalkörper ist die Schicht unserer Aura, die von hellsichtigen Menschen als bunte Farben gesehen oder auch mittels der Kirlian-Fotografie sichtbar gemacht werden kann.
Den Schmerzkörper haben wir im Laufe unseres Lebens selbst erschaffen. Wir haben unangenehme Gefühle wie Angst, Trauer oder Wut verdrängt und/oder nicht fertiggefühlt. Diese angestauten Emotionen haben sich verdichtet und zusammen-geschlossen und bilden den sogenannten Schmerzkörper. Je nachdem wie groß oder klein unser Schmerzkörper ist, nimmt er Einfluss auf unser (Er-)Leben und unser Energieniveau. Ich finde den Ausdruck "Körper" ein bisschen irreführend, weil er, wie gesagt, eine Ansammlung bzw. Verdichtung von Energien ist, die wie eine dunkle Wolke in unserem Energiefeld hängt.

Da mir aber auch keine passendere Bezeichnung einfällt, möch-te ich, zum besseren Verständnis, bei diesem Begriff bleiben.

Was hat der Schmerzkörper mit Lichtnahrung und unserem Energieniveau zu tun?

So wie ich es erfahren habe und zeitweise immer noch erfahre, sehr sehr viel.
Ganz einfach ausgedrückt: der Schmerzkörper "frisst" unsere (Lebens-)Energie. Das ist natürlich nicht ganz richtig, weil wir selbst einen Teil unserer Energie dafür aufwenden, um den Schmerzkörper zu unterdrücken und in Schach zu halten.

Du kannst dir das so vorstellen, wie wenn ein Teil von dir ständig damit beschäftigt ist, einen Ball unter Wasser zu halten. Sobald du unaufmerksam bist oder den Gegendruck löst, entgleitet dir der Ball und schießt an die Oberfläche. Wenn du den Ball dann wieder nach unten drücken möchtest, erfor-dert das einen größeren Kraftaufwand und deine erhöhte Auf-merksamkeit. So ähnlich verhält es sich auch mit dem Schmerz-körper.

Du bist ständig mit einem Teil deiner Energie damit beschäf-tigt, ihn zu unterdrücken. Du willst die Angst, die Traurigkeit oder die Wut nicht fühlen. Deshalb vermeidest du, so gut es geht, Situationen, die dich mit diesen Gefühlen konfrontieren. Du meidest bestimmte Menschen, Orte oder Ereignisse, nur um nicht an diese unangenehmen Gefühle erinnert zu werden. Intuitiv weißt du aber, dass sie da sind und tust alles dafür, um nicht mit ihnen in Berührung zu kommen.

Diese Vermeidungsstrategie erfordert einen gewissen Auf-wand an Energie, die dir dann für die Aufgaben deines Alltags fehlt. Du wirst es aber nicht immer schaffen, heikle Situationen, die deinen Schmerzkörper antriggern, zu vermeiden.

Dann gehen die Emotionen hoch, und du brauchst noch mehr Energie, um sie wieder wegzudrücken. Mit jeder neuerlichen Widerholung kommt ein bisschen mehr an emotionaler Belas-tung dazu, und du brauchst immer mehr Energie, um das
Ganze in Schach zu halten. Du fühlst dich müde und ausge-laugt, bis dein Körper krank wird oder du in ein Burn-Out gehst. Dein Widerstand dagegen zu fühlen was da ist, verur-sacht den ganzen Stress, vergrößert die emotionale Belastung und auch den Schmerzkörper.
Je höher aber die Schwingung der Erde ansteigt, desto eindring-licher drängen diese emotionalen Belastungen und niederfre-quenten Energien an die Oberfläche.
Genau das erleben wir zur Zeit, und es wird mit jedem Tag intensiver. Alles, was nicht der ansteigenden Frequenz ent-spricht, löst sich aus unserem System, und es wird immer schwieriger und braucht immer mehr Energie, diesen Reini-gungsprozess zu unterdrücken und an destruktiven Gedanken, Gefühlen und Verhaltensweisen festzuhalten.

Für mich ist dieses Geschehen nichts Neues, weil genau das passiert, wenn der Lichtnahrungsprozess aktiviert wird.

Doch so intensiv wie jetzt habe ich es auch noch nicht erlebt. Seit einiger Zeit braucht es nicht einmal mehr einen Trigger (einen anderen Menschen oder eine bestimmte Situation), um diesen Reinigungs- und Entladungsprozess in Gang zu setzen. Manchmal sitze ich einfach nur still da und mein System nutzt die Ruhe, um alten Ballast loszuwerden. Dann steigen tiefe Ängste oder andere Emotionen an die Oberfläche, und mein Körper reagiert mit entsprechenden Empfindungen. Ich lasse dann einfach alles da sein, was sich zeigt, und beobachte füh-lend (nicht denkend !!!) das Geschehen. Oft zeigt sich bald eine Situation vor meinem geistigen Auge, die damit in Verbindung steht oder die Ursache für dieses Gefühl ist, manchmal entladen sich nur die Emotionen, und danach fühle ich mich energeti-siert und frisch. Meistens steigt wohlige Wärme in meinem Körper auf und es kribbelt, wenn die angestaute Energie in Fluss kommt und mir als neutrale Lebensenergie wieder zur Verfügung steht.

Durch die Integration der Lichtnahrung in mein Leben, wer-den seit 2015 immer wieder solche Frequenzerhöhungen und Reinigungsprozesse angestoßen. Durch die geringere Nahrungsaufnahme und gleichzeitige Erhöhung der Pranazu-fuhr (Prana = Lebensenergie) lösten und lösen sich laufend emotionale Belastungen aus meinem Energiefeld. Alles, was mit der aktuellen Frequenz nicht (mehr) in Resonanz ist, muss gehen. Früher kam ich dann in eine Situation, die ein altes Muster oder eine gespeicherte Emotion aktiviert hat, damit der Zusammenhang durchschaut und das Verhalten oder die Einstellung dazu verändert werden konnte.
Während einer solchen Phase brauchte ich meistens mehr physische Nahrung, um leichter durch die emotionalen Turbu-lenzen gehen zu können.

War der Prozess durch, flaute das Bedürfnis danach automa-tisch wieder ab und ich konnte die Veränderung sehr deutlich wahrnehmen. Das System stabilisierte sich auf einer neuen Ebene.

Hast du solche Phasen ein paar Mal durchlaufen, kannst du ihnen mit Gelassenheit und dem Vertrauen, dass alles zu deinem Besten ist, begegnen.

Ich erzähle dir das alles, damit es für dich leichter wird, auf den (Reinigungs-)wellen der neuen Energie zu surfen und deinen Blickwinkel auf herausfordernde Ereignisse in deinem Leben zu verändern.

Was wäre anders für dich, wenn du darauf vertrauen könn-test, dass alles, was geschieht, dir dienen will?

Wenn du wissen würdest, dass es eine Lösung für dein Problem gibt, die sich zeigen wird, sobald du deinen Widerstand aufgibst und bereit bist hinzuschauen und zu fühlen?

Trauma heilt nicht ohne Schmerz. Du wirst den Schmerz von damals noch einmal fühlen, aber wenn du ihn bewusst an-nimmst und durchlebst, kann es jetzt sehr schnell gehen. Während dieser Phasen ist es wichtig in der Selbstliebe zu bleiben, gut für dich zu sorgen und dir die Zeit zu geben, die dein System braucht, um sich wieder zu stabilisieren.
Wenn du dich dabei ein Stück begleiten lassen möchtest, buche gerne einen Termin bei mir. Wir schauen gemeinsam auf dein Thema und schaffen einen liebevollen Raum für Veränderung.

 

Und wenn du endlich mehr Freiheit, Freude und Leichtigkeit mit dem Essen haben möchtest, dann komm in meine "Seelengenährt-Lichtnahrungsbegleitung"!

  • Willst auch du raus aus der Abhängigkeit essen zu müssen?
  • Willst du mit Leichtigkeit Essen genießen, wenn du gerade Lust dazu hast?
  • Spürst du, dass für deinen Körper zu viel Essen eine Belastung ist und er mit Beschwerden darauf reagiert?
  • Sehnst du dich nach Wahlfreiheit, mehr Leichtigkeit, Vitalität und Energie ohne Ende?

Dann bist du hier genau richtig! Du lernst, wie du mit viel weniger Essen auskommst, mehr Energie hast und deinem Körper mit einfachen Übungen hilfst, sich immer mehr an die kosmische Nahrungsquelle anzuschließen.

Als exklusives Einzelcoaching zu deinem Wunschtermin buchbar!

Hier findest du das Kursprogramm. Ich freu mich auf dich!


Wenn Dich der Beitrag inspiriert hat, freue ich mich sehr über den Ausdruck Deiner Wertschätzung mittels einer Spende.

Vielen Dank!

(Wenn Du kein Paypal und keine Kreditkarte hast, sende ich Dir gerne meine Kontodaten.)


Wenn du merkst, dass alte mentale Muster immer wieder dein Denken beeinflussen oder du mit deinem Schmerzkörper arbeiten möchtest, könnte der Kurs "Claim your brain" von Andreas Goldemann für dich interessant sein.
Andreas ist ein "medizinisch Intuitiver", der über Stimme und Bewegung belastende Emotionen aus dem Körper und dem Energiefeld lösen kann. Die Veränderungen sind im Körper und auch emotional sofort spürbar, der Körper entspannt sich und innere Ruhe breitet sich aus.
Bei "Claim your brain" geht es darum, belastende Emotionen, Muster und Prägungen, angefangen in der Schwangerschaft über die Kindheit bis ins Erwachsenenalter abzulösen und so im Kopf wieder frei zu werden. Du findest in diesem Kurs auch ein spezielles Video, mit welchem du an deinen persönlichen Themen arbeiten kannst. Ich bin immer wieder begeistert, wie leicht und schnell Veränderung geschehen kann.

Die erste Session ist gratis (auf das Bild klicken).