Der Weg ist das Ziel

Dieses Zitat von Konfuzius begleitet mich schon seit vielen Jahren. Es war einer der ersten Hinweise auf den Weg des Erwachens, den ich ganz am Anfang meines eigenen spirituellen Weges gelesen habe. Sicher hast auch du es schon sehr oft gesehen, auf Grußkarten, in Büchern oder in sozialen Medien.

 

Bist du mit diesen schlichten Worten schon einmal in die Tiefe gegangen?

Hast du dich wirklich auf sie eingelassen, sie in dich hineinge-lassen, dich mit deinem ganzen Sein mit ihnen verbunden? Oder bleibst du, so wie auch ich am Anfang, auf der intellek-tuellen Ebene?

Dieses Zitat hat so viele Ebenen, und jedesmal, wenn ich es wieder einmal irgendwo entdecke, scheint sich mir eine neue, tiefere Dimension davon zu eröffnen.

 

Meine Gedanken darüber, und wo es mich bis jetzt hingeführt hat, möchte ich heute mit dir teilen.

Ganz am Anfang blieb ich an der Oberfläche dieser tiefgrün-digen Worte. Ich dachte, dass es ein guter Hinweis darauf ist, Ausdauer und Geduld zu entwickeln und eine Sache nicht zu schnell aufzugeben, wenn sich der Erfolg nicht gleich einstellt.

Dies ist auch der weise Rat von Konfuzius, wenn es um die welt-liche Ebene geht.

 

Bei den meisten erfolgreichen Menschen hat sich der Erfolg nicht über Nacht eingestellt, sondern sie mussten erst einige Tugenden kultivieren und ihren Weg kontinuierlich weiterge-hen, bevor sie dann die Früchte ihrer Arbeit ernten konnten.

 

Tipp: Wenn auch du ein bestimmtes Ziel erreichen willst, kann es sich lohnen, die Biographien von erfolgreichen Menschen zu lesen. In den meisten Fällen mussten sie auf ihrem Weg Rückschläge und Enttäuschungen hinnehmen, die sie aber, in den meisten Fällen, im Nachhinein als notwendige Erfahrungen erkannt haben, ohne die der Erfolg nicht möglich gewesen wäre. Das kann dich motivieren dran zu bleiben, auch wenn es einmal nicht so gut läuft.


Ich nahm mir damals die Worte zu Herzen und versuchte  mich in Geduld und Ausdauer zu üben, was mir in vielen Lebensbereichen zugute gekommen ist.

Später tauchte ich eine Ebene tiefer ein und erkannte eine weitere wichtige Botschaft dieser Worte.

Der größte Erfolg wird sich nicht erfüllend anfühlen, wenn der Weg dahin nicht schon freudvoll und bereichernd war. Nur wenn du deinen Weg zum Erfolg genießen kannst und unter-wegs schon glücklich bist, wird der Erfolg dein Streben wie ein Sahnehäubchen krönen.

Ich selbst habe einige Male erfahren, wie es sich anfühlt, ein Ziel nur mit äußerster Anstrengung, mit ständigem Druck und Mühe zu erreichen. Am Ziel angekommen fühlte ich mich leer und erschöpft und konnte mich über den äußeren Erfolg nicht wirklich freuen.
Leider haben immer noch viele Menschen die Vorstellung, dass man sich den Erfolg "hart verdienen oder hart erarbeiten" muss. Das stimmt so einfach nicht (mehr).

Die neue Energie ist anders, und jeder, der einmal versucht hat der Freude zu folgen, wird das bestätigen. Es reicht die innere Bereitschaft aus, sich für den Weg der Freude zu öffnen, dann werden sich Gelegenheiten zeigen und Chancen sich bieten. Und das Schönste daran: Sollte ein Ziel, aus welchen Gründen auch immer, einmal nicht erreicht werden, hat sich der Weg dennoch gelohnt, wenn du ihn in Freude gegangen bist.

Wenn dich ein Ziel so richtig anzieht und inspiriert, wirst du ganz von alleine deine beste Leistung erbringen und dranblei-ben, und das mit Freude und Leichtigkeit. Jeden Morgen wirst du dich freuen wieder etwas tun zu können, das dich deinem Ziel näherbringt. Diese Energie der Freude verändert alles. Du wirst nicht nur dein Ziel leichter erreichen, alle Bereiche deines Lebens werden sich auf eine sehr angenehme Weise verändern. Wenn du Freude und Dankbarkeit ausstrahlst, wirst du immer mehr Situationen anziehen, über die du dich noch mehr freuen kannst. Dann brauchst du dich nicht erst zu motivieren etwas zu tun, sondern du wirst es einfach tun wollen. Du bist JETZT glücklich und machst dein Glück weder vom Erreichen deines Zieles abhängig, noch suchst du es in der Zukunft, die es nur in deiner Vorstellung gibt.

Ich weiß, wie leicht sich das schreibt und wie schwer es sein kann, all die alten Muster und Glaubenssätze loszulassen, die einem leichten und freudvollen (Er)leben im Wege stehen. Aber es lohnt sich jeden Tag ein bisschen mehr der Freude zu folgen und nur Ziele anzustreben, die sich für dich stimmig anfühlen.

Auch das war für mich eine schöne Erkenntnis, die in meinem Leben einiges verändert hat, aber es geht noch tiefer.

Was will uns Konfuzius noch sagen?
Dafür ergänze ich das Zitat ein klein wenig: "Der LEBENS-Weg ist das Ziel."

Offenbart uns dieses schlichte Zitat hier den Sinn des Lebens, nach dem so viele Menschen auf der Suche sind: nach der Berufung, Bestimmung, wie immer du es auch nennen willst?

 

Aus meiner Sicht auf das Leben hat das Leben keinen anderen Sinn, als das (Er)leben und Erfahren selbst. Es ist Bewusstsein, das sich in den unterschiedlichsten Formen und Ausdruckswei-sen erfährt.

Direkte Erfahrung ist nur im jetzigen Moment möglich. Du kannst nur jetzt das fühlen, was du fühlst, die Welt mit deinen Sinnen erfahren und dich zum Ausdruck bringen. Nur im Hier und Jetzt findet das Leben statt, alles andere sind nur Vorstel-lungen, die dich aus dem Erleben weglocken und eine Trennung von dir selbst als wahrnehmende Anwesenheit verursachen.

 

Der Weg ist schon das Ziel, es ist hier und nicht irgendwo in der Zukunft!

Nur hier kannst du dich selbst finden, auch wenn es manch-mal einen langen Weg braucht um das zu erkennen.

Wenn du ganz anwesend bist, bist du am Ziel. Du kannst dann jeden Weg gehen, der dir lohnenswert erscheint. Du wirst es mit Freude und Leichtigkeit tun, deinen Ausdruck und deine Entfal-tung genießen, in dem Wissen, dass es nichts zu erreichen gibt. Es ist immer nur der jetzige Moment, der zählt. Wenn du das erkennst, hat sich der tiefe Sinn von diesem Zitat erfüllt.

 

Heute habe ich mit einem Zitat begonnen und möchte nun auch mit einem dazu passenden Zitat des Philosophen Epiktet schlie-ßen: "Derjenige ist weise, der sich nicht um das sorgt, was er nicht hat, sondern sich über das freut, was er hat."

 

In diesem Sinne wünsche ich dir einen erfüllenden und bereichernden Weg mit vielen freudvollen und glücklichen Momenten.

Wenn du Widerstände, die dich davon abhalten dich selbst zu finden, auflösen möchtest, könnte der Workshop "Ankommen in der Tiefe Deines Seins" von Andreas  Goldemann für dich interessant sein.
Andreas ist ein "medizinisch Intuitiver", der über Stimme und Bewegung belastende Emotionen aus dem Körper und dem Energiefeld lösen kann. Die Veränderungen sind im Körper und auch emotional sofort spürbar, der Körper entspannt sich und innere Ruhe breitet sich aus.

 

Die Themen des 3teiligen Onlinekurs-Intensive sind:

  • Verhindernde Muster, die vor und während Deiner Geburt entstanden sind abzulösen.
  • Kindheitstraumata (Paradigmenwechsel) aufzulösen.
  • Ahnenmuster die eine niedrigere Schwingung haben hinter Dir zu lassen.
  • Negative Kollektiv-Einflüsse abzulegen.
  • Stabil, kraftvoll und unverrückbar in Deinem Körper Platz zu nehmen.
  • Die Wahl Deiner Inkarnation zu verstehen Bewusster zu handeln.
  • Aktive Ruhe zu erlangen.

Hier kannst Du den Workshop erwerben:

Und wenn du endlich mehr Freiheit, Freude und Leichtigkeit mit dem Essen haben möchtest, dann komm in meine "Seelengenährt-Lichtnahrungsbegleitung"!

  • Willst auch du raus aus der Abhängigkeit essen zu müssen?
  • Willst du mit Leichtigkeit Essen genießen, wenn du gerade Lust dazu hast?
  • Spürst du, dass für deinen Körper zu viel Essen eine Belastung ist und er mit Beschwerden darauf reagiert?
  • Sehnst du dich nach Wahlfreiheit, mehr Leichtigkeit, Vitalität und Energie ohne Ende?

Dann bist du hier genau richtig! Du lernst, wie du mit viel weniger Essen auskommst, mehr Energie hast und deinem Körper mit einfachen Übungen hilfst, sich immer mehr an die kosmische Nahrungsquelle anzuschließen.

Als exklusives Einzelcoaching jederzeit buchbar!

Der nächste Gruppenkurs findet vom 10. Januar bis 6. März 2020 statt. Hier findest du das Kursprogramm. Ich freu mich auf dich!