Gedanken über das Anderssein

Seit ich denken kann, habe ich das Gefühl anders zu sein, anders als die meisten Menschen, die ich kenne. Als Kind war das schon sehr komisch festzustellen, dass ich offensichtlich eine etwas andere Wahrnehmung von der Welt und dem Geschehen in meinem Umfeld hatte.

Viele hochsensible Menschen kennen dieses Gefühl, wie es ist, mit feineren Sinnen ein weiteres Spektrum der Wirklichkeit wahrzunehmen, auch das Unausgesprochene zu 'hören' und mehr durch den gefühlten als den visuellen Eindruck Menschen einzuschätzen.

Heute schätze ich diese Gabe sehr, aber früher habe ich sie eher als eine Bürde, als etwas das mich von meinen Mitmen-schen trennt, empfunden - besonders in der Teenagerzeit, wenn mir die Musik in der Diskothek viel zu laut war und mein Körper auf Alkohol, Zigarettenrauch und andere Gifte extrem empfindlich reagiert hat.

Warum konnte ich nicht so sein wie alle Anderen?

Sehr oft habe ich mich das gefragt und keine befriedigende Antwort darauf gefunden.

Hast du dir diese Frage auch schon gestellt?

Im Laufe meines Lebens habe ich für mich eine Antwort darauf gefunden: Einige von uns sind mit einer Vision im Herzen gekommen, wie eine lebenswerte Welt für uns alle aussehen könnte.

Wie es wäre, wenn wir uns mit Wertschätzung, für das was wir sind, und Offenheit begegnen könnten. Wenn wir dazu bereit wären, bestehende Strukturen und Systeme zu hinterfragen, anstatt einfach Althergebrachtes zu übernehmen, auch wenn es keinen Sinn (mehr) macht. Eine Welt, die uns einlädt, unsere Gaben und Talente zu entdecken, anstatt alle über einen Kamm zu scheren und zu Befehlsempfängern auszubilden. Eine Welt, in der die Frage nach unserer wahren Natur, unserem wahren Selbst, einen zentralen Stellenwert einnimmt. Diese Vision war ganz klar da, nur war da niemand, den sie interessiert hätte.

 

Die Kluft zwischen Vision und Wirklichkeit vor dem Jahrtau-sendwechsel war gewaltig, und da ist es sicher nicht verwun-derlich, wenn sich Menschen mit Visionen und Vorstellungen, die den kleinen, vorgegebenen Rahmen sprengen, wie Außer-irdische fühlen, die auf dem falschen Planeten gelandet sind.

So habe ich mich lange gefühlt, bis ich begriffen habe, dass ich und wir alle diese Vision hierherbringen müssen, wenn wir sie im Außen erleben wollen.

 

Wir sind hier, um unsere Wahrheit zu leben und andere Menschen damit 'anzustecken'.

Und die Zeit hat für uns gearbeitet.

Still und leise, fast im Verborgenen, hat sich eine Gegenbewe-gung zum 'Mainstream' gebildet, die alle Bereiche des Lebens umfasst. Sei es die alternative Medizin, neue Schulsysteme, natürliche Ernährungsformen oder auch neue Modelle am Arbeitsmarkt, der Wandel ist nicht mehr zu übersehen.

Auch die zahlreichen, bewusstseinserweiternden Online-Kongresse zu den unterschiedlichsten Themen liefern diese Vision von einer neuen Welt und bisher eher schwer zugäng-liches Wissen frei Haus.

Wer Augen hat zu sehen und Ohren zu hören, kann sich diesem neuen Gedankengut nicht mehr entziehen.

 

Wir sind mittendrin, diese Vision des Guten endlich manifest werden zu lassen. Wir, die wir für unser Anderssein früher oft belächelt und ausgegrenzt worden sind, gewinnen immer rasanter an Boden und können unsere Vision endlich wachsen und gedeihen sehen.

 

Die zwei Portaltagserien in den vergangenen Monaten haben
diese Entwicklung nochmals enorm beschleunigt, dass immer mehr Menschen aufwachen, sich neu orientieren und mutig andere Wege gehen.

Früher war ich für viele Menschen sehr komisch mit meiner veganen, größtenteils zucker- und glutenfreien Ernährung, dass ich weder Alkohol trinke noch rauche und mich von feuchtfröh-lichen 'Feiern' immer sehr bald verabschiedet habe.

Viele konnten nicht verstehen, dass ich lieber die Stille in der Natur genieße, gerne alleine mit dem Rad oder in der Bergen unterwegs bin und schon viele Jahre keinen Fernseher mehr habe und keine Zeitung lese.

Heute gehöre ich immer noch zur Minderheit, aber es gibt mittlerweile viel mehr Menschen, die so oder sehr ähnlich leben. Wenn ich diese Menschen betrachte, stelle ich fest, dass sie gesünder, ausgeglichener und glücklicher wirken als jene, die diesen Lebensstil noch vor einigen Jahren belächelt haben.

Die früher 'allgemeingültigen Maßstäbe' werden ordentlich auf-geweicht und durchgerüttelt.

Momentan verändert sich die Welt gefühlt jeden Tag, und damit meine ich meine Welt, die Welt in der ich lebe, nicht das was in den Medien präsentiert wird.
Das betrifft jeden Menschen nur so weit, wie er seine Aufmerk-samkeit darauf richtet und sich in destruktive Muster der Angst und Ohnmacht hineinziehen lässt.
"Du siehst die Welt nicht wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist." Ich liebe dieses Zitat von Mooji, es sagt mit wenigen Worten so unendlich viel aus.


Heute kann ich mein Anderssein genießen und feiern. Ich habe Freude an meinem Leben, so wie es ist, und weiß innerlich, dass das erst der Anfang von etwas wirklich Großartigem ist. Ich fühle mich nicht als Missionarin, die andere Menschen von ihrem Weg überzeugen will, sondern eher als Pionierin, die schon immer gerne neue Möglichkeiten ausprobiert hat, auch im Hinblick auf die Lichtnahrung.

Gerne teile ich meine Erkenntnisse, glaube aber nicht, dass mein Weg der einzig richtige und wahre ist. Viele Wege führen nach Rom und so gibt es auch viele Wege aufzuwachen, das Spiel des Lebens zu duchschauen und dein wahres Wesen, deine Essenz, zu erkennen.

Wenn das geschieht, wird das Leben wieder zu dem Wunder als welches es gedacht ist.

Was bist du bzw. was willst du sein?

Welchen Teil der neuen Welt, des neuen Bewusstseins, hast du mitgebracht?

Was liegt dir am Herzen, von dem du weißt, dass es besser geht, als es momentan von den meisten Menschen praktiziert wird?

 

Mein Thema ist gesunde, vegane Ernährung und Lichtnahrung. Ich möchte Menschen zeigen, wie sie sich immer mehr mit der universellen Nahrungsquelle verbinden und sich eine neue Art des Genährtseins erschließen können.


Also, wenn auch du schon immer anders warst als die meisten Menschen in deinem Umfeld: Unsere Zeit ist jetzt.

Hör auf damit, dich anzupassen und zu verstecken.
Zeige dich und bringe deinen Teil der Vision des Guten, den du mitgebracht hast, mit ein. Zelebriere dein Anderssein, lass aber auch alle anderen so leben wie sie möchten.

 

Die größte Anziehung geht von einem Menschen aus, der einfach konsequent seine Wahrheit lebt, dadurch mit sich selbst im Reinen ist und Freude ausstrahlt.

Das wirkt so viel mehr, als mit Worten überzeugen zu wollen.

Alles kommt zur rechten Zeit und manches anders als man denkt. Darum genieße den Moment, spüre, atme, fühle das Leben in diesem Augenblick.

Und sei gewiss: Das Beste kommt noch.

Wir, die wir immer anders waren, haben es in der Hand und jetzt darf es leicht gehen.

Unerlöste Emotionen sind häufig die Ursache, dass die Ge-danken nicht zur Ruhe kommen. Deshalb möchte ich dir heute nochmals die Möglichkeit anbieten, die Arbeit von Andreas Goldemann näher kennenzulernen. Andreas ist ein "medizinisch Intuitiver", der über Stimme und Bewegung belastende Emo-tionen aus dem Körper und dem Energiefeld lösen kann. Die Veränderungen sind im Körper und auch emotional sofort spür-bar, der Körper entspannt sich und innere Ruhe breitet sich aus. Hier hast du die Möglichkeit eine Session von Andreas' Kurs "Zurück zum Ursprung" GRATIS anzuschauen und selbst sofortige Veränderungen zu erfahren.

Ich kann Andreas' Arbeit von Herzen empfehlen.

Und wenn du endlich mehr Freiheit, Freude und Leichtigkeit mit dem Essen haben möchtest, dann komm in meine "Seelengenährt-Lichtnahrungsbegleitung"!

  • Willst auch du raus aus der Abhängigkeit essen zu müssen?
  • Willst du mit Leichtigkeit Essen genießen, wenn du gerade Lust dazu hast?
  • Spürst du, dass für deinen Körper zu viel Essen eine Belastung ist und er mit Beschwerden darauf reagiert?
  • Sehnst du dich nach Wahlfreiheit, mehr Leichtigkeit, Vitalität und Energie ohne Ende?

Dann bist du hier genau richtig! Du lernst, wie du mit viel weniger Essen auskommst, mehr Energie hast und deinem Körper mit einfachen Übungen hilfst, sich immer mehr an die kosmische Nahrungsquelle anzuschließen.

Auch als exklusives Einzelcoaching buchbar!

Der nächste Gruppenkurs findet vom 05. Juli bis 30. August 2019 statt. Hier findest du das Kursprogramm. Ich freu mich auf dich!