Liebe und Veränderung

Heute möchte ich über einen der größten (scheinbaren) Wider-sprüche schreiben, die dieses Leben zu bieten hat. Wie alles im Leben dient auch dieses Phänomen unserer Selbsterkenntnis und wenn du diese "Funktionsweise des Lebens" durchschaust, hast du schon sehr viel verstanden.

 

Es geht darum, wie Veränderung funktioniert, dass sich eine Situation erst dann verändern lässt, wenn du sie vollkommen akzeptieren und lieben kannst.

Auf den ersten Blick mag das sehr widersprüchlich klingen, dass du das, was du verändern willst, lieben sollst. Wir streben ja normalerweise dann eine Veränderung an, wenn wir mit einer vorhandenen Situation nicht zufrieden sind. Daher ist es natür-lich nicht leicht, diesen Zustand aufrichtig zu lieben.

Auch ich hatte damit meine Schwierigkeiten, bis ich mich ein-mal wirklich darauf eingelassen habe. Was ich dabei entdecken durfte, möchte ich heute mit dir teilen.

Das erste, was ich herausgefunden habe, ist, dass es nicht halbherzig geht. Wenn du dich bemühst, eine Situation zu lieben um sie zu verändern, wird es nicht gelingen. Es ist ein guter Ansatz und auch ich habe so damit begonnen, daher durfte ich auch die Erfahrung machen, dass es so nicht funktio-niert. Du kannst dich, das Leben, nicht austricksen. Wenn du Widerstand gegen etwas Bestehendes hast, ist der erste Schritt diesen Widerstand zu akzeptieren. Liebe dich dafür, dass du im Widerstand bist.

Warum?

Weil nur die Kraft der Liebe diesen Widerstand aufweichen kann. Solange du gegen den Widerstand oder die vorhandene Situation ankämpfst, wirst du sie nicht verändern können.

Das was ist, ist deine Schöpfung - du hast diese Situation auf irgendeiner Ebene deines Seins, höchstwahrscheinlich auf einer unbewussten Ebene, gewählt. Sonst wäre sie nicht vorhanden. Dies anzuerkennen ist der erste und sicher schwierigste Schritt in diesem Prozess.

Er setzt voraus, dass du anerkennst, dass nicht irgendetwas im Außen diese Situation verursacht hat. Nicht ein Gott außerhalb von dir, der dich prüfen oder bestrafen möchte, und auch nicht andere Menschen, die dir aus deiner Sicht Schlechtes wollen.

Du hast dich in diese Situation gebracht, um an ihr zu wach-sen und heiler zu werden.

Du willst das Problem lösen und die Früchte der Erkenntnis ernten.

Es gibt nichts außerhalb von dir. Du bist das Leben, das sich in jedem Augenblick selbst erfährt und das was ist, ist deine Schöpfung, also ein Teil von dir.

 

Wenn du die vorhandene Situation ablehnst, lehnst du einen Teil von dir selbst ab. Du bist im Widerstand gegen dich selbst, und das ist ein Zustand, in dem es nichts zu gewinnen gibt. Wenn du genau hinspürst, wirst du feststellen, dass es nicht die Situation selbst ist, die dir Unbehagen bereitet, sondern dein Widerstand dagegen. Du stellst dich gegen das, was du, nicht als Person aber als das Leben, das du bist, manifestiert hast und das schmerzt.

Wenn du beginnst mit Mitgefühl auf dich selbst und die Situation zu schauen, wird sich in deinem Inneren etwas verändern. Das wird vermutlich nicht gleich der große Durch-bruch sein, dass du die Situation von Herzen lieben kannst, aber es ist ein guter Anfang. Habe Mitgefühl mit dir, weil du unter den Gegebenheiten, die du dir selbst erschaffen hast, leidest und betrachte auch deine Schöpfung mit den Augen des Herzens und der Liebe. Vielleicht findet dein Verstand keine schlüssige Erklärung, wofür diese Erfahrung gut sein soll, dann hilft dir nur Vertrauen ins Leben und dass sich dir der Sinn später offen-baren wird.

Im Grunde geht es auch nicht ums Verstehen, sondern darum, mit dir und der Situation in Frieden sein zu können.

So wie ich es erfahren habe, ist das der erste Schritt in Richtung Veränderung.

Nicht unbedingt zur Veränderung im Außen, aber zur Verän-derung in dir.

Du gehst raus aus dem Widerstand und damit verändern sich automatisch deine Gefühle. Hast du vorher der unerwünschten Situation durch deinen Widerstand sehr viel Aufmerksamkeit gegeben, kannst du jetzt wieder vermehrt Liebe und Dankbar-keit für gute und schöne Dinge in deinem Leben fühlen.

 

Manchmal verbeißen wir uns in eine Sache, die unbedingt verändert werden soll und vergessen dabei all die positiven Seiten des Lebens, die gleichzeitig auch da sind. Dann kann es durchaus hilfreich sein, die Aufmerksamkeit zeitweilig auf diese Dinge zu lenken, anstatt wie hypnotisiert nur auf das Problem zu schauen. Das hat nichts mit Verdrängen zu tun, manchmal braucht es etwas Abstand, damit sich eine Lösung zeigen kann. Liebe ist die Lösung und diese kann einfließen, wenn die Bereitschaft zu lieben den Raum dafür öffnet.

Was ich ebenfalls herausfinden durfte, ist, dass es nicht im-mer eine Veränderung im Außen braucht um das Leiden zu beenden. Manchmal reicht es aus, die Einstellung zu einer Situation zu verändern, um damit in Frieden sein zu können. In vielen Fällen besteht nur das Ego darauf, dass etwas so nicht sein darf.

Mit den Augen der Liebe betrachtet, gibt es oftmals gar kein Problem. Aber ganz unabhängig davon, ob etwas verändert werden kann oder nicht, Liebe ist die Essenz, die inneren Frie-den und eine mögliche Lösung bringt. Darum liebe dich und ganz besonders die Eigenschaften und Anteile von dir, die du
ablehnst. Sie brauchen deine Zuwendung am meisten. Kannst du sie in dir annehmen und lieben, brauchen sie dir nicht im Außen als unerwünschte Personen oder Situationen begegnen. Und wenn doch etwas erscheint, kannst du mit der Liebe in deinem Herzen deinen inneren Frieden schnell wieder her-stellen.

Manchmal kann es schwer sein, sich mit einer Situation zu ver-söhnen, die besonders traumatisch war. Vielleicht gab es auch in deinem Leben ein Ereignis, das dich immer noch belastet, wenn du daran denkst.Deshalb möchte ich dich heute auf den "Trauma-Selbstheilungskongress" von 8. - 18.11.2018 aufmerk-sam machen.

Dieser Kongress ist genau richtig für Dich, wenn Du Dich danach sehnst

  • Deine Kindheit zu heilen
  • Frieden mit der Vergangenheit zu schließen
  • Vertrauen in das Leben zu entfalten

Hier kannst du dich informieren und kostenlos anmelden:

Die Seelengenährt-Lichtnahrungsbegleitung gibt es zurzeit als exklusives Einzelcoaching zu Deinem Wunschtermin.

  • Willst auch du raus aus der Abhängigkeit essen zu müssen?
  • Willst du mit Leichtigkeit Essen genießen, wenn du gerade Lust dazu hast?
  • Spürst du, dass für deinen Körper zu viel Essen eine Belastung ist und er mit Beschwerden darauf reagiert?
  • Sehnst du dich nach Wahlfreiheit, mehr Leichtigkeit, Vitalität und Energie ohne Ende?

Dann komm in die Seelengenährt-Lichtnahrungsbegleitung! Hier lernst du wie du mit viel weniger Essen auskommst, mehr Energie hast und deinem Körper mit einfachen Übungen hilfst, sich immer mehr an die kosmische Nahrungsquelle anzu-schließen.

Bis Jahresende als exklusives Einzelcoaching buchbar.

Der nächste Gruppenkurs findet vom 11.01. - 02.03.2019 statt. Hier findest du das Kursprogramm. Ich freu mich auf dich!