Es darf leicht gehen!

Heute, zum astronomischen Frühlingsbeginn, möchte ich zuerst ein paar Gedanken zur Energiequalität von 2018 mit dir teilen.

  • Spürst du auch den Unterschied zum letzten Jahr?
  • Nimmst du wahr, dass auf einmal alles viel leichter geht?
  • Dass Veränderungen viel leichter und schneller geschehen können und uralte emotionale Reaktionsmuster durchschaut werden können?

Das ganze Leben will sich in jedem Einzelnen von uns wandeln, und dafür ist es nötig, Ballast abzuwerfen und sich mutig und frei aus alten Strukturen und Konditionierungen zu lösen.

 

Wie das geht?

Sooft es möglich ist, dem Herzen folgen. Das tun, was sich in dir richtig und stimmig anfühlt für den Moment. Die Gedanken in deinem Kopf hinterfragen, besonders dann, wenn sie auf alte, eingefahrene Verhaltensweisen bestehen, die sich für dich aber nicht mehr stimmig anfühlen.

 

Darüber möchte ich heute mit dir sprechen, um am Schluss eine wunderschöne Definition von Selbstliebe mit dir teilen, die diesem Begriff eine ganz neue Tiefe verleiht.

Beginnen wir zuerst mit der neuen Energie. Für mich fühlt sie sich leicht an, wie Wellen, die sanft aber beständig an die Ufer
unsere selbst geschaffenen Begrenzungen branden.


An dieser Stelle möchte ich, kurz zur Erinnerung, auf emotio-nale Reaktionsmuster eingehen, was das genau bedeutet:

 

Seit wir denken können, kreiert unser Verstand bestimmte Strategien, wie wir in (für den Verstand) bedrohlichen Situa-tionen am Besten reagieren können. Im Laufe unseres Lebens entstehen daraus vorgefertigte Konzepte, die immer dann ab-gerufen werden, wenn wir uns wieder in einer ähnlichen Situa-tion befinden. Diese vorgefertigten Verhaltensweisen geben uns bzw. unserem Verstand ein Gefühl von Sicherheit. Dafür zahlen wir aber einen hohen Preis, weil diese Konzepte Spon-tanität und freudvolles Agieren aus dem Moment heraus immer mehr untergraben. Je mehr emotionale Reaktionsmuster wir haben, desto grauer und langweiliger wird das Leben. Es gibt einige sinnvolle Verhaltensweisen, die wir als Kinder gelernt haben, wie z.B. zuerst nach rechts und links zu schauen bevor wir eine Straße überqueren. Aber die meisten abgespeicherten Muster halten uns klein und hindern uns daran, unser Leben frei und selbstbestimmt zu leben.

Genau da setzt diese neue Energie an. Sie lässt uns erkennen, wenn wir nach einem emotionalen Reaktionsmuster handeln. Sie lädt uns ein, unsere Ansichten und automatischen Reakti-onen zu hinterfragen und, bei Bedarf, bewusst eine Verände-rung vorzunehmen.

 

Dazu möchte ich dir ein Beispiel geben, wie so eine Bewusst-werdung und Veränderung stattfinden kann. Ich wähle hier mit Absicht eine ganz alltägliche Situation, weil meistens sind es die vielen kleinen Dinge, bei denen uns eine Konditionierung gar nicht auffällt und uns hindert, spontan und aus dem Mo-ment heraus zu handeln. Es geht dabei um die verschiedenen Ansichten über das menschliche Schlafbedürfnis. Ich sehe das sehr individuell und von Mensch zu Mensch verschieden. Für einen Menschen ist ein Mittagsschlaf sehr angenehm, ein an-derer mag das überhaupt nicht.

Darum ging es auch vor kurzem beim Besuch bei meiner lieben Schwiegermutter. Mein Mann hält gerne einen Mittagsschlaf und nutzte die Gelegenheit, sich nach dem Essen hinzulegen. Meine Schwiegermutter fragte mich, ob ich nicht auch einen Mittagsschlaf halten möchte, worauf ich sofort mit vehementer Ablehnung (also automatisch) reagierte. Ich musste über meine heftige Reaktion selbst lachen und sagte ihr, dass ich da wohl ein Trauma habe, weil ich als Kind immer zu einem Mittagsschlaf gezwungen wurde - ich lag dann für die halbe Stunde weinend und wütend im Bett, weil ich einfach nicht müde war und nicht schlafen wollte. Auf Grund dieser unangenehmen Erfahrung lehnte ich einen Mittagsschlaf bisher kategorisch ab.

 

Nun wurde mir das bewusst und ich begann meine automa-tische Reaktion zu hinterfragen. Eigentlich kann es doch ganz nett sein, sich auch mal unter Tags kurz auszuruhen, wenn das Bedürfnis dazu da ist. Das Erkennen dieses Musters ermöglicht es mir jetzt spontan, frei und situationsbezogen damit umzu-gehen. Heute wurde ich um 4 Uhr morgens wach und hatte die Inspiration zu diesem Newsletter. Vielleicht werde ich mich über Mittag kurz hinlegen und ausruhen, wenn ich Bedürfnis dazu habe.


Ich habe das emotionale Reaktionsmuster und die Ursache dafür erkannt und kann jetzt wieder frei wählen :-).

Ein sehr banales Beispiel, aber genau darum geht es - um die vielen kleinen Gewohnheiten und automatischen Reaktionen.

 

Das beste Mittel, diese zu verändern, ist Achtsamkeit. Dir ein paar Sekunden Zeit nehmen bevor du reagierst und spüren, was die Situation in dir auslöst.

Genau dabei unterstützt uns die leichte und fließende Energie dieses Jahres und ganz besonders dieses Frühlings.

 

Vielleicht hast du gelesen, dass dieses Jahr die Zeitumstellung diskutiert und vielleicht abgeschafft wird. Seit vielen Jahren gibt es wissenschaftliche Studien, dass diese Maßnahme nichts bringt und manche Menschen (und Tiere) sogar darunter leiden. Lange hat es gebraucht, aber jetzt ist eine Veränderung möglich und auch wahrscheinlich - auch ein gutes Beispiel.

 

Und so lade ich dich ein, diesen Frühling zur spontansten und unkonventionellsten Zeit deines Lebens zu machen! Erfinde dich neu, erkenne was dir wirklich entspricht und was deines ist. Vertraue deiner Intuition, die dich führt, und deinem Herz. Mach sooft du kannst, was dir Spaß macht, egal was dein Ver-stand dazu sagt, erlaube es dir spontan zu sein, den Moment zu genießen.

 

Noch nie war die Unterstützung für Veränderungen so groß wie jetzt! Es darf leicht gehen!

Zum Schluss möchte ich noch die schönste Definition von Selbstliebe mit dir teilen, die ich jemals gehört habe. Die meisten Menschen definieren Selbstliebe als Liebe zu sich selbst als Person. Dabei dürfen wir viel größer denken und in eine neue Tiefe der Selbstliebe eintauchen.

 

Selbstliebe heißt: LIEBEN WAS IST.
Den jetzigen Moment, mit allem was er beinhaltet, lieben, all das Schöne, das sich zeigt, genauso lieben wie deinen Wider-stand, deinen Ärger, deine Aggression. Dein Selbst IST dieser Moment, der für immer andauert und von dem du niemals getrennt existieren kannst. Ganz egal ob du die Sonne, die Blumen, schöne Musik, den Wald, den Gesang der Vögel liebst, du liebst immer dich selbst. Weil du das alles bist - und was für eine Fülle an Liebe erschließt sich für den, der sich für diese Wahrheit öffnet.

Heute habe ich ein ganz besonderes Geschenk für dich!
Vor einiger Zeit habe ich Andreas Goldemann kennengelernt und bin von seiner Arbeit total begeistert.  Andreas ist ein "medizinisch Intuitiver", der über Stimme und Bewegung belastende Emotionen aus dem Körper und dem Energiefeld lösen kann. Die Veränderungen im Körper sind sofort spürbar, Verspannungen lösen sich, die Beweglichkeit der Gelenke ver-bessert sich und vieles mehr.

Hier hast du die Möglichkeit 2 Sessions von Andreas' Kurs "Zurück zum Ursprung" GRATIS anzuschauen und selbst sofortige Veränderungen zu erfahren. Ich kann die Arbeit von Andreas von Herzen empfehlen.