Befreiung durch Hingabe

Heute möchte ich eine Erfahrung mit dir teilen, die ich vor eini-ger Zeit gemacht habe. Es geht dabei um die Hingabe an das was ist. So wie ich es wahrnehme, ist das die einzige Möglich-keit, Dinge DAUERHAFT zu heilen oder zu verändern. Das klingt paradox und ist es auch. Denn erst wenn ich bereit bin, mit dem zu sein was mich stört, was ich verändern will, kann es verändert werden.

 

Solange ich dagegen ankämpfe, es unbedingt anders oder weg-haben will, laufe ich gegen eine Wand. Diese Wand ist der Wi-derstand, der sich scheinbar groß und mächtig vor mir auf-baut und undurchdringlich erscheint. So nehme ich es jeden-falls wahr. Ich stehe davor und sehe keine Möglichkeit weiter-zukommen. Oftmals bin ich dann in diesem Widerstand hängengeblieben oder habe versucht dagegen anzukämpfen.


Beide Methoden kosten sehr viel Energie. Passiver Widerstand, also Unzufriedenheit mit dem was ist, laugt aus und der Kampf dagegen kostet ebenfalls viel Kraft. Hingabe an das was ist würde diese Wand sofort zum Einsturz bringen. Aber das setzt Vertrauen ins Leben voraus, und damit hatte ich lange Schwierigkeiten.

 

Vielleicht kennst du das ja auch?

mehr lesen

Gleichgewicht der Gegensätze

Heute Morgen in der Meditation sind ein paar Erkenntnisse zu mir gekommen, die ich gerne mit dir teilen möchte.

 

Wenn ich die Welt oberflächlich betrachte, sehe ich sehr viel Un-frieden, und die Entwicklung scheint in eine nicht sehr positive Richtung zu gehen. Vielleicht kommt dir das auch so vor. Mir ist klar, dass dieses Bild auch durch eine, auf das Negative fokus-sierte, Berichterstattung erscheint und dass viele Dinge künst-lich aufgebauscht und ausgeschlachtet werden.

 

Angst zu verbreiten ist eine beliebte Methode, Menschen zu
manipulieren und klein zu halten. Damit meine ich weniger, dass Lügen verbreitet werden (was natürlich auch geschieht), sondern eher, dass über positive Entwicklungen bei weitem nicht so detailliert berichtet wird.

 

Man könnte auch sagen, jede Sache hat zwei Seiten, und das, worauf ich meinen Fokus richte, tritt dann in den Vorder-grund. Als Beispiel lässt sich hier anführen, dass vor einiger Zeit in einer Zeitung zu lesen war, dass Boris Becker den Offenba-rungseid (Insolvenzverfahren) leisten muss. Ein Skandal, der die Aufmerksamkeit vieler Leser auf sich gezogen hat. Dass er als Mensch immer äußerst freigiebig war und viele finanziell unter-stützt hat, ist maximal eine kleine Randnotiz wert.

 

Ich glaube du verstehst, was ich meine.

mehr lesen

Jenseits der Vorstellung

Heute möchte ich dich dazu einladen, dir deine Vorstellungen näher zu betrachten. Wir haben ja alle möglichen Vorstellungen vom Leben, wie es sein sollte, von anderen Menschen, wie sie sein sollten und natürlich auch von uns selbst.

 

Wenn wir uns das Wort Vorstellung anschauen, sehen wir, dass es darauf verweist, dass etwas VOR die Realität GESTELLT wird. Ich könnte auch sagen, wir stellen etwas vor uns, andere Menschen oder Situationen, die uns daran hindern, die Dinge so zu sehen, wie sie wirklich sind. Wir haben also den Menschen, wie er ist, oder die Situation, wie sie ist, und unsere Vorstellung davon, wie es sein sollte. Meistens handelt es sich bei der Vorstellung um eine Meinung, eine Ansicht oder ein Bild, von dem wir überzeugt sind, dass es richtiger oder besser wäre als das, was gerade da ist.


Durch diese Abweichung zwischen Vorstellung und Realität entsteht ein Spannungsfeld, das wir Widerstand nennen kön-nen. Je größer der Unterschied zwischen Vorstellung und Realität, desto größer ist der Widerstand. Sind wir erstmal im Widerstand, ist es sehr schwer die Vorstellung abzulegen, klar zu sehen und mit dem, was ist, zu sein.

mehr lesen

Zahlen für mehr Wohlbefinden

Der heutige Beitrag ist ziemlich kurz, dafür möchte ich dich zum Spielen und Experimentieren einladen. Ich möchte dir zeigen, wie du mit Zahlen leicht und schnell mehr Energie be-kommen und dich ausgeglichener fühlen kannst.

 

Mittlerweile gibt es im Internet jede Menge Informationen über Heilzahlen und Zahlenreihen für alle nur erdenklichen Themen. Dazu hat es mich persönlich nie so hingezogen, aber vor kurzem habe ich bei einem Online-Kongress diese Anwen-dungsmöglichkeit kennengelernt, und das hat sich für mich leicht und stimmig angefühlt.

 

Es geht darum, deine Geburtszahl mit den Zahlen, die darin fehlen, zu ergänzen.

mehr lesen

Grundlose Freude

Heute möchte ich eine Erkenntnis mit dir teilen, die in den stillen Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr zu mir ge-kommen ist.

 

Es geht dabei um die grundlose Freude, die Kinder oft empfin-den und die uns im Laufe unseres Erwachsenwerdens immer mehr abhanden kommt. Dabei ist Freude das, was wir in der Essenz unseres Wesens sind. In unserem innersten Kern sind wir Liebe und Freude, tief und weit wie ein stiller Ozean.

 

Das sind wir immer, nur manchmal sind wir uns dessen nicht bewusst. Das ist meist dann der Fall, wenn wir auf unser Ego hören, das uns einreden will, was wir nicht alles brauchen, um endlich glücklich zu sein. Mein liebes Ego ist da wirklich sehr kreativ, und es weiß auch genau, wo es ansetzen muss, schließ-lich kennen wir uns schon lange genug :-). Wenn ich nicht acht-sam bin, erwischt es mich immer wieder mal, nur mitterweile erkenne ich sein Spiel sehr schnell und kehre dann ganz einfach zurück zu der Freude in mir.

mehr lesen