Höhen und Tiefen

Heute möchte ich wieder ein bisschen an das Thema Emotio-nen anknüpfen, aber aus einem etwas anderen Blickwinkel betrachtet. Inspiriert dazu hat mich ein Artikel auf Facebook, bei dem es darum ging, seine ungeliebten Emotionen als seine 'Kinder' zu betrachten, die man irgendwann selbst erschaffen hat.


Alles, was in dir oder auch außerhalb von dir erscheint, ist deine Schöpfung, und wenn wir diese Erscheinungen ablehnen, lehnen wir einen Teil von uns selbst ab. Wir verbannen unsere 'emotionalen Kinder' in den Keller, anstatt uns ihrer anzunehmen und sie mit Liebe und Mitgefühl zu integrieren.

Das ist natürlich nicht immer leicht.

 

Gerade eben habe ich so eine Phase durchlebt, in der sich sehr heftige emotionale Zustände gezeigt haben. Trotz meines um-fangreichen Wissens über diese Vorgänge und Zusammen-hänge, habe ich es nicht immer geschafft in der liebevollen Betrachtung zu bleiben und bin in die Identifikation mit der Emotion bzw. Situation hineingerutscht. Dabei ging es um eine systemische Angelegenheit (generationenübergreifend), und das ist nicht mein Spezialgebiet. Dennoch konnte ich nach einiger Zeit und mit Hilfe meines Mannes die Lösung finden, die wirklich etwas kniffelig und nicht so leicht zu durchschauen war.

mehr lesen

Emotionen und der Alterungsprozess

Im vorigen Beitrag habe ich über Absichten geschrieben und wie einfach es in der neuen Zeit sein kann, mit einer gezielten Absicht eine Veränderung zu bewirken, wenn wir die Kraft des Herzens für uns arbeiten lassen.

Heute möchte ich auf einige Faktoren eingehen, die eine Absicht schwächen oder gar blockieren können.

Erstens ist es essentiell wichtig, dass die Absicht im Einklang mit dem Herzen steht. Das merkst du daran, dass du ein gutes Gefühl hast, wenn du die Absicht formulierst und an das ge-wünschte Ergebnis denkst. Dann kannst du davon ausgehen, dass die Kraft des Herzens deine Absicht unterstützt und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass das Gewünschte in Erschei-nung treten wird, wenn es deinem höchsten Wohl (und nicht nur deinem Ego) dient.

Gefühle sind die Sprache der Seele und weisen dich darauf hin, ob das, was du gerade tust oder gerne tun oder haben möchtest, im Einklag mit deinem Herzen/deiner Seele steht. In der letzten Wirklichkeit bist das alles du selbst (Seele, Höhe-res Selbst etc.), kreierst alle Erfahrungen, aber es ist hilfreich, diese Formulierungen zu nutzen, um das Zusammenspiel der Energien in Worte zu kleiden.

mehr lesen

Den Körper regenerieren

Heute möchte ich direkt an den Beitrag von voriger Woche anschließen und einige Erkenntnisse mit dir teilen, was sich, meinem Empfinden nach, in den letzten Wochen und ganz besonders seit den 2 'Finsternissen' im Juli stark verändert hat. Diesmal möchte ich mehr auf den energetischen Aspekt eingehen, weil sich da für mich, im wahrsten Sinne des Wortes, Welten (oder Dimensionen) verändert haben. Was früher müh-sam durchgeackert werden musste, läuft jetzt fast von selbst - wenn die Absicht dahinter stimmt.

Und da sind wir schon beim Stichwort 'Absicht'.

Ist dir schon aufgefallen, dass sich deine Absichten immer schneller manifestieren?

Vielleicht willst du jemanden anrufen und ein paar Minuten später klingelt das Telefon und die Person meldet sich oder du
willst etwas Bestimmtes kaufen und gerade das ist im Angebot. Diese 'Zufälle' häufen sich bei mir in letzter Zeit, dass es wirklich bemerkenswert ist. Natürlich bin ich durch die Ereignisse der vergangenen Wochen auf diese Synchronizitäten sensibilisiert und 'erwarte' sie zu sehen.

Vielleicht willst auch du vermehrt danach Ausschau halten und dich vom Leben überraschen lassen.

mehr lesen

Zeitqualität und Psychosomatik

Bald ist das erste Halbjahr 2019 vorbei und deshalb möchte ich heute ein kurzes Update zur Zeitqualität geben.

Wie hast du die letzten Monate erlebt?

Für mich und viele Menschen, die ich kenne, war es das ener-getisch intensivste Jahr seit 2012, ein Jahr in dem sich viele Dinge verändern und wir immer mehr dazu aufgefordert werden, endlich unser wahres Sein, unsere wahre Natur, zu erkennen. Schicht für Schicht alter Glaubensmuster und Konditionierungen fällt von uns ab, wenn wir dazu bereit sind loszulassen und dem Prozess zu vertrauen.

Es ist nicht immer leicht, sich von alten, gewohnten Struktu-ren zu lösen, wenn das Neue noch nicht so richtig greifbar ist.

Für mich ist es wichtig, immer wieder inne zu halten und nach Innen zu lauschen, wenn die Turbulenzen im Außen und auch die Emotionen im Inneren hohe Wellen schlagen und sich Reinigungs- und Klärungsprozesse ereignen.

 

Zur Zeit reinigt sich mein System von diversen Ängsten, was auch physische Auswirkungen mit sich brachte. Bevor ich aber näher darauf eingehe, möchte ich auf die Auswirkungen der intensiven Sonnen- und Mondfinsternis im Juli hinweisen, die einen weiteren Höhepunkt im Aufstiegsprozess der Erde und so auch für jeden Menschen eingeläutet haben.

mehr lesen