Tun oder Sein?

Ist dir schon einmal aufgefallen, wie oft du etwas tust um das Sein zu vermeiden? Und dass dieses Tun dann meistens nicht
erfüllend ist, sondern sich anstrengend anfühlt und dich auslaugt? Und hast du schon einmal die wunderbare Erfahrung gemacht, wie es sich anfühlt aus dem Sein heraus zu tun? Kennst du diese Freude, diese Inspiration, wenn sich der Flow einstellt und einfach alles leicht geht und du im Tun aufgehst, weil es dich tief beglückt und nährt? Spürst du innerlich, wann dein Tun aus dem Sein kommt und wann du tust, um nicht zu sein?


Seit dem Seminar "Weg der Inneren Nahrung" nehme ich diesen Unterschied sehr stark wahr. Ich könnte auch sagen, ich fühle viel tiefer, wann ein Impuls aus dem Herzen kommt und wann aus dem Verstand - wenn der Verstand meint: "Ich sollte doch..." oder "ich müsste...". Diese Stimme des Verstandes ist nicht liebevoll, sie ist immer ein bisschen vorwurfsvoll und möchte mir ein schlechtes Gewissen machen, damit ich schnell etwas tue. Sie mag es gar nicht nicht, wenn ich einfach im Hier und Jetzt bin, glücklich und erfüllt mit dem was ist. 

mehr lesen

Heilkraft Natur

Heute Morgen wurde ich um 04.30 vom Gesang der Vögel geweckt. Es war wunderschön im warmen Bett zu liegen und den unterschiedlichen Vogelstimmen zu lauschen.

Ich liebe es von der Natur geweckt zu werden und zu sehen, wie langsam die Morgendämmerung durch die Zwischenräume der Jalousien bizarre Muster an die Wand meines Zimmers zaubert.

 

Langsam stand ich auf und ging auf den Balkon. Ich fühlte die frische Morgenluft auf meiner Haut und sah einen kleinen Vogel, der auf dem Wipfel eines Baumes schaukelte und fröhlich sein Lied trällerte. Sonst war alles ganz still. Ich nahm diese Stille ganz bewusst in mich auf und fühlte wie sich mein Körper wohlig entspannte.

Selbst hier, inmitten der Wohnhausanlage in der ich wohne, ist die heilende Kraft der Natur immer wieder spürbar. Ganz besonders am Morgen, aber auch manchmal in der Abenddämmerung, wenn ich mit einer Decke auf dem Balkon liege und die Fledermäuse beobachte, die im Innenhof ihre Runden ziehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Gedanken vs. Gefühle

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich eine interessante Beobachtung mit dir teilen, die ich in Bezug auf Gedanken und Gefühle gemacht habe. Wie immer lade ich dich dazu ein, diese Beobachtung für dich zu
prüfen, in wieweit sie deiner Wahrheit entspricht. Was sagt dein Herz dazu? Wie fühlen sich meine Worte für dich an? Leicht und erweiternd oder schwer und eng?

mehr lesen 0 Kommentare

4 Tipps für dich und deinen Körper!

Heute möchte ich mal ein paar Gedanken in Bezug auf unseren Körper mit dir teilen. Manchmal, wenn ich sehr konzentriert arbeite oder in ein Gespräch vertieft bin, merke ich oft erst hinterher, wie lange ich dabei nicht in meinem Körper war. Vielleicht denkst du dir jetzt: Wie bitte? Wieso nicht im Körper sein? Da bin ich doch immer. Ja, schon, aber meistens nur im Kopf :-). Vielleicht ist es so normal für dich im Kopf zu sein, dass es dir nicht einmal mehr besonders auffällt, dass es so ist.

In der westlichen Welt sind die Menschen allgemein fast nur im Kopf. Zum Teil liegt es daran, dass hier sehr viel Wert auf das Denken gelegt wird. Lösungen werden meistens mit dem Verstand gesucht und für alles sollte eine logische Erklärung geliefert werden. Schon als Kind müssen wir Entscheidungen logisch begründen können, damit sie von Erwachsenen anerkannt werden. Einfach zu sagen: "Ich hab da ein schlechtes Gefühl dabei." reicht oft nicht aus.

mehr lesen 0 Kommentare

SEELENGENÄHRT ONLINE-KONGRESS

mehr lesen 0 Kommentare